+++ Das Konzept für die Fan-Rückkehr

1707 Neuinfektionen in 24 Stunden Das sind die neuen Corona-Hotspots in Deutschland!

Karte/Map: Deutschlands fünf Corona-Hotspots, 20.8.2020 – info.BILD.de

Seit fast vier Monaten gab es nicht so viele Neuansteckungen!

Die Gesundheits?mter in Deutschland haben innerhalb eines Tages 1707 neue Corona-Infektionen gemeldet. Dies geht aus den Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstagvormittag hervor!

Damit liegt die Zahl nicht nur wieder deutlich über der Schwelle von 1000, sondern setzt ihren deutlichen Aufw?rtstrend fort – am 26. April, vor fast vier Monaten, lag die Fallzahl zuletzt h?her (1737 F?lle Infektionen).

Lesen Sie auch

Am Freitag meldete das RKI erstmals wieder eine sinkende Zahl: 1427 neue Corona-F?lle binnen 24 Stunden.

Lesen Sie auch


BILD zeigt die Corona-Hotspots Deutschland!

App-User kommen hier zur Corona-Neuansteckungs-Grafik.

Auch Interessant

Mittlerweile DER Corona-Hotspot in Deutschland: der hessische Landkreis Offenbach/Main. Innerhalb von sieben Tagen meldeten die Beh?rden hier 39,61 F?lle auf 100?000 Einwohner.

Bereits vor einer Woche hatte Oberbürgermeister der benachbarten Stadt Offenbach, Felix Schwenke (41, SPD), erkl?rt: ?Noch immer kehren viele Urlauber aus Risikogebieten zurück, die sich mit dem Virus angesteckt haben.“

Karte/Map: Deutschlands fünf Corona-Hotspots, 20.8.2020 – info.BILD.de

Und dieser Trend setzt sich nun offenbar fort.

Auff?llig: In den aktuellen ?Top 5“ befinden sich ausschlie?lich Bundesl?nder aus Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. W?hrend in NRW und Hessen die Sommerferien mittlerweile beendet sind, enden diese in Bayern erst am 7. September.

Positiv: Der wochenlange ?Spitzenreiter“ Dingolfing-Landau (29,1) taucht nicht mehr in den Top 5 auf. Auch in Berlin-Mitte (21,6, vorher 28,1 F?lle), vor rund einer Woche noch der zweitgr??te Corona-Hotspot, scheint sich die Situation zun?chst beruhigt zu haben.

Lesen Sie auch

Doch es zeigen sich weitere, potentielle Hotspots im gesamten Land ihre Gemeinsamkeit: Es sind St?dte! Frankfurt/Oder (25,9), München (26,6), Frankfurt/Main (25,4), Wuppertal (26,8) und Duisburg (29,1).

Der Zwei-Wochen-Vergleich

Der Zwei-Wochen-Vergleich zeigt: Neben Dingolfing-Landau sind auch Ingolstadt, der Odenwaldkreis und Düren aus den Top 5 gefallen.

Der offensichtliche Grund: ?Reichten“ 28,74 F?lle auf 100?000 Einwohner vor zwei Wochen noch für Platz 2 (siehe: Kreis Offenbach), landet Ebersberg nun, mit einer h?heren Fallzahl (29,55) auf Position 5.

So meldete das RKI am 6. August ?nur“ 1086 Neuinfektionen, jetzt sind es 1707 (Plus 57 Prozent). Im Klartext: Die Corona-Krise versch?rft sich wieder!

Karte/Map: Deutschlands fünf Corona-Hotspots vor zwei Wochen, 6.8.2020 – info.BILD.de

Das zeigt auch der Vergleich zu den Fallzahlen vor rund einem Monat: Am 21. Juli meldete das RKI 522 neue F?lle in ganz Deutschland, heute sind es 1707. Hei?t: Die Zahl hat sich mehr als verdreifacht (Plus 227 Prozent).

Der Rheingau-Taunus-Kreis (mittlerweile 8,5 F?lle auf 100?000 Einwohner), der vor einem Monat noch einer der zwei Corona-Hotspots in Deutschland war, l?ge bei gleicher Infektionslage nicht einmal mehr in den Top 5.

Karte/Map: Deutschlands fünf Corona-Hotspots vor einem Monat, 20.7.2020 – info.BILD.de

Das zeigen die Karten

Der Vergleich zwischen den drei Karten zeigt deutlich: Die Corona-Hotspots bewegen sich langsam durch die Republik. Wenn die hohen Fallzahlen pro 100?000 Einwohner in einem Landkreis abnehmen, steigen sie fast gleichzeitig in mehreren benachbarten Landkreisen an.

Dies ist u.a. in Hessen im Rheingau-Taunus-Kreis und Odenwalkreis und nun im Landkreis Offenbach zu erkennen. Ein ?hnliches Muster gibt es in Bayern (Ebersberg und Rosenheim statt Dingolfing-Landau) und NRW (Herne statt Kleve und Düren).

Zudem dehnen sich potentielle Hotspots mittlerweile auch über mehreren Landkreisen aus. Hei?t: In ganzen Regionen steigen die Zahlen. Das zeigt sich besonders im Süden Hessens, dem Westen von NRW und der bayerischen Region um die Landeshauptstadt München.

Immerhin: Zurzeit übersteigt KEIN einziger Landkreis die Grenze von 50 gemeldeten F?llen auf 100?000 Bewohner innerhalb von sieben Tagen. Denn dann müssten die Corona-Ma?nahmen dort wieder versch?rft werden.

  • Dokumentationen auf BILD.de
  • Corona
  • Die gef?hrliche Allianz der Corona-Hetzerr